Newsletter

Abonnieren »


Workshops (DE) Bochum – 27.11.17 bis 01.12.17

Tontechnik nicht nur für Figurentheater


Dieter Fritz

 

Es soll der Versuch gewagt werden, die kreativen Möglichkeiten und Grenzen der Technik zu erfahren und dieses in ein vernünftiges Verhältnis zum eingesetzten Geld zu bringen.

Während des Kurses werden diverse Tonanlagen vorgestellt, das heißt, die aus dem Koffer genauso wie eine Anlage für mittelgroße Räume (mit bis zu 200 Sitzplätzen). Es können unterschiedliche Aufnahmetechniken und die dazugehörigen Geräte kennengelernt und erprobt werden (u. a. Harddisc-Recording (Laptop bitte mitbringen) mit dem kostenlosen Programm AUDACITY, das im Internet erhältlich ist.

Es wird auch mit Geräten zur Stimmenveränderung gearbeitet (zur Erreichung extrem tiefer Stimmen - z.B. der böse Wolf- oder sehr hoher Stimmen- z.B. Donald Duck).

Gibt es vorhandenes Tonmaterial, kann dieses gerne mitgebracht und verarbeitet werden. Am Ende des Kurses werden alle TeilnehmerInnen eine eigene Toncollage auf CD mit nach Hause nehmen können.

 

Themenschwerpunkte: • Grundlagen zur Tontechnik im Veranstaltungsbereich mit Schwerpunkt Figurentheater • Welche Anlagen zu welchem Zweck? • Entwicklung einer Tonproduktion (die eigene CD!) am Beispiel einer Präsentationsidee • Auswertung der Präsentation

 

Vorkenntnisse sind wünschenswert, aber nicht notwendig.

 

Figurentheater-Kolleg

Hohe Eiche 27

44892 Bochum

Tel. 0234-284080

info@figurentheater-kolleg.de

 

Kommentare