Newsletter

Abonnieren »


Workshops (DE) Bochum – 27.02.17 bis 03.03.17

Das Spiel mit der Marionette


Dozent: Raphael Mürle

 

Die Beseelung einer Figur an Fäden hat die Menschen seit jeher fasziniert. Sowohl der Zuschauer als auch der Spieler kann sich diesem Phänomen nicht entziehen.

Um eine Marionette jedoch glaubhaft zum Leben zu erwecken, muss lange und intensiv geprobt werden. Die Marionette bringt mit ihrem komplexen Bewegungsapparat sehr viel mit in diese Arbeit und inspiriert die Auseinandersetzung mit ihr. Kontrollierte Spielübungen, wie zum Beispiel Stehen, Gehen, Laufen, Springen, Sitzen, Aufstehen etc. stehen am Anfang. Nach und nach entwickelt so der Spieler/ die Spielerin ein Gespür für die Schwerpunktverhältnisse der Figur. Was kann die Figur? Was bringt sie von sich aus mit? Diesen Fragen wird nachgespürt.

In einem weiteren Schritt geht es um die Herausarbeitung des Charakters der Marionette. Die Rolle der Figur muss gefunden werden. Langsam entwickelt sich eine Figurenpersönlichkeit, die man in einer Szene ausprobieren kann. Einfache Spielszenen laden zum Improvisieren ein.

 

Einige Übungsmarionetten sind im Fundus des Figurentheater-Kollegs vorhanden. Jede/r kann jedoch auch eigene spielbare Marionetten mitbringen - gerne auch Spielideen, Texte, Musikvorschläge oder Szenen.

 

Mo-Fr 9.30-16.30 Uhr

 

Raphael Mürle: Figurenspieler. Seit 1987 eigene Spielstätte in Pforzheim-Brötzingen. Verschiedene Regiearbeiten. Rege Gastspieltätigkeit im In- und Ausland.

 

Figurentheater-Kolleg

Hohe Eiche 27

44892 Bochum

Tel. 0234-284080

info@figurentheater-kolleg.de

Kommentare

Workshops

DE-Warmsen

27.02-03.03
Anne Swoboda

DE-Bochum

27.02-03.03
Marionettenbau, Trüb

DE-Bochum

27.02-03.03
Marionettenspiel, Mürle