Newsletter

Abonnieren »


Veranstaltungen (CH) Winterthur – 23.03.22 bis 26.03.22

Bern sehen und sterben


23.3.2022 | 20:00 - 21:30

25.3.2022 | 20:00 - 21:30

26.3.2022 | 17:30 - 19:00 - Kellertheater Winterthur, Marktgasse 53, Winterthur

 

Eine tiefgründige und rabenschwarze Komödie von Praxmarer und Vittinghoff.

 

Die beiden Profikiller Dagmar und Mike stranden nach einem missglückten Auftragsmord in der Schweiz. Ihr Boss hat ihnen befohlen, erst einmal in Bern unterzutauchen und abzuwarten, wie es weitergehen soll. Währenddessen die ältere Dagmar die touristischen Attraktionen geniesst, langweilt sich der jüngere Mike in der Stadt zu Tode. Dies ist der Ausgangspunkt für die tiefgründige und rabenschwarze Komödie "Bern sehen und sterben". Temporeich und humorvoll wird eine moderne Parabel auf das Jüngste Gericht und die Ängste unserer Zeit erzählt. Als Vorlage für die Geschichte dient das schwarzhumorige Filmdrama "Brügge sehen und sterben" (Originaltitel: In Bruges) aus dem Jahre 2008. Für das Drehbuch wie auch die Regie zeichnete Martin McDonagh verantwortlich.

 

Die Gruppe:

Dirk Vittinghoff und Priska Praxmarer, beide seit vielen Jahren in der freien Theaterszene tätig, fanden 2009 zu ihrem ersten gemeinsamen Stück "Gold" zusammen. Seither haben sie in verschiedensten Konstellationen zusammengearbeitet. So zum Beispiel in der Berner Truppe KNPV (Kopp/Nauer/Praxmarer/Vittinghoff), deren vier Stücke alle auch im Kellertheater Winterthur zu sehen waren (zuletzt das vielfach ausgezeichnete Stück "Warum Delfine böse Tiere sind"), in der Aargauer Gruppe "Die Nachbarn" in fünf Stücken, und bei den „Kulturtagen Au“ von Schule und Kultur Zürich in zwei Stücken. In "Bern sehen und sterben" sind sie verantwortlich für die Idee und das Konzept. Benjamin Mathis, der die Gruppe ergänzt, und Priska Praxmarer spielen die verschiedenen Charaktere je nach Bedarf als Schauspieler oder als Puppenspieler. Ebenso wird auch die Musikerin Rena Hauser teilweise als Schauspielerin mit auf der Bühne stehen.

 

Mitwirkende Künstler:

Regie/Technik/Idee/Realisation: Dirk Vittinghoff

Spiel/Puppenbau/Idee/Realisation: Priska Praxmarer

Spiel: Benjamin Mathis

Musik/Spiel: Rena Hauser

Bühnenbild: Beni Küng

Kostüme/Requisiten: Sibylla Walpen

 

Erwachsene: CHF 37.60

Schüler/Studenten: CHF 16.30

 

Türöffnung jeweils eine halbe Stunde vor Beginn.

 

Mehr Infos unter:

www.kellertheater-winterthur.ch

 

info@kellertheater-winterthur.ch

 

 

Kommentare